Ohne frische Luft - ohne uns!

Bewegung an der frischen Luft ist für die gesunde Entwicklung eines Kind unabkömmlich! Wir verbringen zwei Mal täglich Zeit im Freien – und das bei Wind und Wetter. Die Kinder genießen nicht nur die Sonnenstrahlen, die im Sommer auf der Nase kitzeln, sondern springen auch mit Vorliebe in Matschepfützen und kullern sich im Schnee. Nur extreme, gefährliche Wetterverhältnisse können uns vom Rausgehen abhalten!
Unsere Philosophie, unser Profil, unser Verständnis von Bildung und Erziehung

Dafür stehen wir:


Flitzpiepe, Wirbelwind, Springmaus, Klettermax sind Inbegriffe für glückliche, gesunde Kinder. Wir kennen sie rennend, hüpfend, springend, schaukelnd, kriechend, krabbelnd, kletternd, drehend, balancierend, rutschend. Dabei tun sie nichts anderes als eines ihrer wichtigsten Bedürfnisse im Vorschulalter (und noch weit darüber hinaus) befriedigen. Kinder wollen sich bewegen, weil sie es brauchen. Sie tun es aus eigenem Antrieb wann immer sie Gelegenheit dazu haben.