Zu wenig Gelegenheit!

Kinder leben heute in einer Welt ständig wachsender Bewegungseinschränkungen. Reizüberflutung, Hektik, Motorisierung und Technisierung gehören zum kindlichen Alltag. Aktivitäten werden Kindern oft vorbereitet angeboten, veranstaltet und beaufsichtigt. Die räumliche und zeitliche Einengung des Alltags der Kinder und der damit verbundene Bewegungsmangel haben bereits tiefe Spuren hinterlassen. Bei Einschulungstests, Vorsorgechecks und Studien stellen Kinderärzte und Wissenschaftler fest, dass immer mehr Kinder physiologisch auffällig werden, körperliche Schwächen aufweisen und psychologische Probleme haben. Kinder sind übergewichtig, weisen mangelnde Fitness, koordinative und konditionelle Schwächen auf.

Umso wichtiger ist es, das Kinder in ihrem Kita-Alltag Möglichkeiten, Zeit und genügend Platz zum Bewegen bekommen!
Unsere Philosophie, unser Profil, unser Verständnis von Bildung und Erziehung

Dafür stehen wir:


Flitzpiepe, Wirbelwind, Springmaus, Klettermax sind Inbegriffe für glückliche, gesunde Kinder. Wir kennen sie rennend, hüpfend, springend, schaukelnd, kriechend, krabbelnd, kletternd, drehend, balancierend, rutschend. Dabei tun sie nichts anderes als eines ihrer wichtigsten Bedürfnisse im Vorschulalter (und noch weit darüber hinaus) befriedigen. Kinder wollen sich bewegen, weil sie es brauchen. Sie tun es aus eigenem Antrieb wann immer sie Gelegenheit dazu haben.